26.11.2017

RezepteSonntag - backe, backe ... Plätzchen [#2] - Vegane Halbmonde mit Cashewmus

Hi meine lieben,

bald ist der erste Advent und die Plätzchen-Zeit hat begonnen. Bella hat euch ja letze Woche bereits das erste Rezept vorgestellt und heute habe ich eines für euch. Da die vegane Ernährung ja groß im kommen ist, dachte ich zeige ich euch ein veganes Rezept für Plätzchen. Eigentlich könnt ihr so gut wie jedes Rezept vegan backen. Die Milch gegen Wasser oder Pflanzenmilch (Reismilch, Nussmilch) das Ei gegen zum Beispiel Apfelmus und die Butter gegen Margarine ersetzen und schon ist der Teig vegan. Muss aber natürlich nicht. Falls ihr aber Eier im Gebrauch habt, nehmt bitte Bio-Eier aus Freilandhaltung oder Eier aus einem Bauernhof bei euch in der Nähe. Diese kosten zwar ein bisschen mehr aber die Hühner haben einfach ein schöneres Leben. So aber genug dazu jetzt kommt das Rezept. 

Z U T A T E N
300g Volkornmehl + etwas Mehl zum ausstechen
100g braunen Zucker
100g braunen Zucker
1 Pck. Vanillezucker
175g Margarine
1 TL Zimt
Cashewmus
3 EL Cashewmilch

Z U B E R E I T U N G
Mehl, 100g Zucker, Vanillezucker, 3 EL Cashewmilch und die Margarine in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig für ca. 1 Stunde kalt stellen.

Gebt etwas Mehl auf eure Arbeitsfläche und schneidet immer ein Stück vom Teig ab. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und Monde ausstechen. Ihr könnt natürlich auch Sterne oder Kreise ausstechen. Achtet aber darauf, dass ihr die gleiche Menge von jeder Form ausstecht. Den Ofen in der Zwischenzeit auf ca. 160 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Die Plätzchen auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) geben und für ca. 8 Minuten backen. Die anderen 100g braunen Zucker mischt ihr mit dem Teelöffel Zimt. Sobald die Plätzchen fertig sind, gebt ihr sofort eine hälfte in die Zucker-Zimt-Mischung. Lasst danach die Plätzchen gut auskühlen. Sobald alles gut kühl ist, streicht eine Seite der Monde mit Cashewmus ein und gebt die andere Hälfte mit der Zucker-Zimt-Mischung oben drauf. Und schon sind die leckeren veganen Plätzchen mit Cashewmus fertig.



Ich hoffe euch hat das Rezept gefallen und ihr probiert die Plätzchen mal aus. Mir schmecken sie sehr gut, da ich den Geschmack von Cashewkernen total mag. Als alternative könnt ihr aber auch Mandelmus oder Erdnussmus verwenden. Falls ihr eines unsere Rezepte ausprobiert, verlinkt uns doch gerne!

Liebe Grüße,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen