05.11.2017

RezepteSonntag - Franzbrötchen oder auch einfach nur Mini-Zimtschnecken





Ihr Lieben heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für Euch. Und zwar meine heiß geliebten Franzbrötchen. Ich habe sie letzte Woche durch Zufall eher ausprobiert und sie haben einfach nur himmlisch geschmeckt. So weich und Geschmacksintensiv. Ich habe schön öfter versucht, Zimtschnecken zu backen, aber nie hat es geklappt. Entweder war der Teig zu hart oder die Füllung zu trocken.

Aber wer mich kennt, weiß auch dass ich Zimtschnecken liebe. Bei Ikea gibt es oft welche bei der Theke am Ausgang zu kaufen. Da sind sie noch richtig schön weich und warm. Einfach ein Träuchmen. Dafür lasse ich jeden Hot Dog links liegen :-)



Aber genug geredet. Hier kommt ihr zum Rezept für die kleinen Zimtschnecken:


Teig für ca. 15-20 Stück

100 ml Vollmilch
40 g weiche Butter
250 g Mehl (Typ 405)
1/2 Päckchen Trockenhefe
30 g Zucker
1 Ei (ein bisschen Eigelb übrig lassen)
1 Prise Salz



Für die Füllung

70 g sehr weiche Butter
50 g Brauner Zucker
2 TL Zimt


Wenn Ihr eine größere Party veranstaltet oder wenn mehrere Leute kommen würde ich die doppelte Menge machen. Aber ich mag die Zimtschnecken lieber frisch und warm, daher habe ich hier ein halbes Rezept genommen. 





  1. Für den Teig, Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Kuhle geben. Darin die Hefe hineinbröckeln und mit lauwarmer Milch und warmer Butter mit einer Gabel vermischen.  Am äußeren Rand eine Prise Salz verteilen. Am Schluss noch das Ei hinzugeben und alles gut mit einem Knethaken oder mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig vermengen. Wenn der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl hinzugeben. Anschließend den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.
  2. Für die Füllung den braunen Zucker mit dem Zimt vermischen. 
  3. Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen. 
  4. Den aufgegangenen Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Versucht ein Rechteck hinzubekommen. Anschließend bepinselt ihr die Teigfläche mit warmer Butter und streut gleichmäßig die Zucker/Zimt Mischung drauf. Danach von der langen Seite her aufrollen. (Tipp: Am unteren Rand mit Eiweiß bestreichen dann klebt der Teig besser zusammen) Auf ein Backblech verteilen und 10 - 15 Minuten backen lassen. 
  5. Die Rolle anschließend noch einmal ein bisschen rollen dass sich die Schnittflächen gut verbinden. 
  6. Die Tolle anschließend in 3-4 cm große Trapeze schneiden. Jedes Teigstück danach mit einem Messer (nicht die scharfe Seite nehmen) eindrücken. So entsteht die typische Franzbrötchen-Optik. 

in einer Trapezform ausschneiden

Mit dem restlichen Eigelb bestreichen

Vorher

Nachher

Und fertig sind die kleinen Franzbrötchen oder auch einfach Mini-Zimtschnecken. Sie eignen sich perfekt als kleine Zugabe von Kaffee und Tee am Wochenende. Eure Gäste werden begeistert sein :-)
Sie sind so luftig lecker und so schön klein. In zwei Happen sind die Zimtschnecken schon verspeist. Aber Achtung!! Suchtgefahr!

TIPP: Ich habe zum Schluss noch eine Glasur drauf gegeben. Hierzu mischt ihr einfach Puderzucker mit Zitronensaft! Dann wird das Ganze noch frischer! Probiert es aus, es schmeckt super lecker!

Jetzt bekommt ihr noch ein paar Bilder, um Euren Appetit anzuregen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken. Und denkt daran, das Rezept könnt Ihr euch auf Pinterest ganz einfach merken. Klickt dazu einfach auf eines der Bilder. Links oben erscheint ein Pinterestbutton.







Pin uns auf Pinterest:




Lasst sie euch schmecken! 


Einen schönen Sonntag ihr Lieben


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen