19.07.2017

Review - Becca Under Eye Brightening Corrector





Hallo Ihr Lieben,

heute stelle ich euch meinen optischen Wachmacher vor! Ganz recht, denn mein eigentlicher Muntermacher ist der morgendliche Kaffee. Ohne ihn kann ich morgens nicht mehr. Durch das Studium stehe ich unter der Woche immer total unterschiedlich auf. Mal um 6 Uhr, wenn ich in die Arbeit gehe. Dann gibt es Tage an denen ich erst um 8 Uhr aufstehe. Wenn ich daheim lerne beispielsweise. Das bringt meinen Körper ganz schön durcheinander. Und er braucht ein bisschen, um morgens in Schwung zu kommen. 
Aber wir wollen auch optisch frisch, wach und gesund aussehen. Unter den Augen ist dies u.a. mit Becca möglich. 

Sephora ist ja jetzt endlich auch in Deutschland. Endlich in München. Endlich im Kaufhof. Endlich fußläufig erreichbar. Für die Münchner zumindest. Vorerst. Da ich selber aus dem Münchner Umland komme, ist es perfekt für mich. Ich war am Eröffnungstag mit Bianca dort. Eine ellenlange Schlange bildete sich vor dem Kaufhof. Unser erster Gedanke: Irre. Da stellen wir uns niemals an. Taten wir auch nicht. Wir gingen außerhalb des abgesperrten Bereiches umher. Sephora ist nämlich im "normalen" Kaufhof integriert. Durch Zufalle und pures Glück konnten wir unbemerkt an der Absperrung vorbei. An der Seite waren nämlich keine, und es passte aber auch niemand auf. Drinen waren wir. Und stöberten. Allerdings nicht gerade relaxt, denn eine Menge anderer Frauen und Mädchen tummelten sich vor den Theken. Somit haben wir nur Kleinigkeiten gekauft. Den Corrector habe ich vor ein paar Tagen bei meinem zweiten Besuch dann mitgenommen. 

Nun habe ich beschlossen ein First Impression Post zu schreiben. 

... zum Äußeren


Optisch macht der Corrector einiges her. Sehr schlicht aber dennoch hochwertig. Unten ein schöner Glastiegel mit einem rosafarbenen Deckel. Dort ist im Kreis BECCA eingraviert. Mich überzeugt es sehr. Ein Schraubverschluss trennt Unterteil mit Deckel. Das Produkt ist schmal und auch klein. Dennoch handlich.

Der Inhalt beträgt 4,5 Gramm. Der Preis liegt bei: € 24,99




... die Konsistenz


Die Konsistenz ist sehr cremig. Ich verwende daher nur eine sehr leichte Augencreme als Base. Die Farbe geht ins Rosane.

Es handelt sich hierbei um einen Under Eye Brightening Corrector. Hierbei können bläuliche Augenringe mit einem Corrector in der Farbe Rosa neutralisiert werden. Allerdings ist der Corrector von Becca viel heller und pastelliger als der Corrector von Bobbi Brown - den ich besitze. eine kleine Review dazu findet ihr hier


Hier könnt ihr das Ergebnis unter Tageslicht beobachten. Links habe ich es kräftiger aufgetragen, damit ihr die Konsistenz und Farbe gut erkennen könnt. Er ist sehr sehr cremig und angenehm. Links habe ich den Corrector verblendet aufgegeben. Er hinterlässt einen schönen hellen Sheen.


Allerdings denke ich, allein vom ersten Eindruck, dass zu dunkle Augenschatten nicht allzu gut damit abgedeckt werden. Ich selbst habe nur sehr leichte Augenschatten. Daher eignet er sich für meinen Hauttyp ideal. Außerdem ist der Becca Corrector mit ganz feinen lichtreflektierenden Illuminatoren ausgestattet. Diese setzen sich allerdings nicht in die Fältchen ab. Das wird durch die reichhaltige und cremige Textur verhindert. Somit wird die Augenpartie noch etwas gehighlightet. Auf dem Bild am Ende des Blogposts kann man es sehr gut erkennen.



... der Auftrag 


Klappt super einfach. Einfach mit gewaschenem Finger ein paar Kreise ziehen und auf die Augenpartie leicht einklopfen. Oder ihr gebt es mit dem Beautyblender auf. Anschließend noch Concealor und gut abpudern. Dann kann auch nichts in die kleinen Fältchen kriechen. 



Hier könnt ihr rechts sehen, wie ich ohne jegliches Make-up aussehe. Ich habe leichte Augenschatten. Auf der linken Seite habe ich den Corrector aufgetragen. Ausschließlich. Ich finde, die feinen lichtreflektierenden Illuminatoren kann man hier schon ganz gut erkennen. Das linke Auge ist deutlich gehighlightet.
Der Concealer würde ich nachher noch auf den Corrector aufgetragen. Aber hier könnt ihr den direkten Vergleich sehen. Ich finde schon dass man einen leichten Unterschied erkennen kann. Man sieht ein bisschen wacher aus und strahlender. 


... mein Fazit

Natürlich kann auch dieses Produkt keine Wunder bewirken. Eure Augenschatten werden davon nicht verschwinden oder ganz aus bleiben. Allerdings finde ich es zur minimalen Aufhellung und als kleinen Frischekick im Gesicht sehr gut. Ich verwende es sehr gerne. 


Was sagt ihr dazu? 
Habt ihr auch Becca Produkte?
Könnt ihr einen Unterschied erkennen? 


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Diesen Aufhellungseffekt finde ich eigentlich richtig gut!

    Ich habe mir von Becca letzte Woche ein Opal Make-up Set aus flüssigen und Puderhighlighter geholt und bin damit sehr zufrieden :) Mich würden davon die Blushes noch sehr interessieren:)

    Liebe Grüße
    Elina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Neuen von Benefit sollen ja auch sehr gut sein. Aber preislich nehmen die beiden sich glaube ich nichts...
      Ja das Set habe ich damals auch in New York gekauft und bin begeistert. Und ich finde diese kleinen Größen reichen auch vollkommen aus!
      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen
  2. Hallo Bella,
    man sieht schon einen Effekt. Denselben Effekt erreiche ich auch mit dem alverde Concealer Anti-Augenringe gesettet mit dem NYX Highlighter Powder Ice Queen. Becca Produkte habe ich nicht, weil mich die enthaltene Mikroplastik stört.
    Liebe Grüße
    Nancy
    OrangeCosmetics

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach cool, alverde Produkte habe ich noch gar nicht... Sollte ich mir vielleicht mal genauer anschauen
      Wie gut, dass es bereits so viele Alternativen auf dem Markt gibt :-)
      LG Bella

      Löschen