27.11.2016

RezepteSonntag - Lasagne

Hallo Ihr Lieben,

unglaublich wie schnell eine Woche vergeht. Unglaublich wie der Herbst vergeht. Unglaublich wie der November vergeht. Zeit ist etwas, was wir nicht manipulieren können. Was wir nicht ändern können und woran wir uns einfach anpassen müssen. Anfang der Woche denkt man oft, oje heute ist erst Montag! Ja Montag! Es dauert insgesamt 5 Tage bis Freitag. Das sind 40 Arbeitsstunden. Und schon blinzelt man einmal und schon ist Mittwoch. Bergfest. Ein zweites mal Blinzeln und schon ist wieder Freitag. Wochenende! Aber wer glaub dass die Zeit am Wochenende langsamer vergeht der täuscht sich. Und so passiert es, dass der RezepteSonntag gefühlt 2 Mal in der Woche stattfindet :-) Es ist einfach zu schnell wieder Sonntag! 

Heute habe ich mal nichts Süßes für Euch. Es werden die nächsten Sonntag ein paar Plätzchen-Rezepte auf euch warten. Daher habe ich heute etwas anderes für Euch. Bianca würde sich freuen, ich schreiben über was herzhaftes. Heute gibt es 


L A S A G N E  !!  !!  !!


Hierfür benötigt ihr:

- 300 g Hackfleisch
- LasagneNudeln
- Gemüse (Karotten, Zuccini, Paprika etc.) 
- Gewürze (Paprikapulver Edelsüß, Salz, Pfeffer, Oregano etc.)
- Tomatenmark
- Tomatensoße
- Zwiebeln (optional)

- Reibekäse (Mozzarella) 
- Parmesan 

- Margarine 
- Mehl
- Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Lasange ist eigentlich ganz einfach. Man kann sie vorbereiten und ist schnell gemacht. Sie passt zu jedem Anlass und Kinder lieben es! Was gibt es also besseres? 

In einer Pfanne Zwiebeln anbraten. Anschließend das Hackfleisch dazugeben. In der Pfanne brutzeln lassen. Anschließend Tomatenmark hinzugeben. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit Gemüse klein schneiden. In Würfel beispielsweise. Anschließend hinzugeben und anbraten lassen. Tomatensoße (Ein Glas oder eine Packung) nach ein paar Minuten unterrühren und alles ca. 10 - 15 Minuten köcheln lassen. 


In der Zwischenzeit die Bechamel Soße vorbereiten. Hierzu müsst ihr in einem Topf ca. zwei Löffel Maragine schmelzen lassen. Geht die Doppelte Menge Mehl hinzu und rührt alles gut um. Es bildet sich ein festes Gemisch. Lasst es etwas braun werden und gebt erst dann einen Schwupps Milch hinzu. Rührt alles gut um bis sich die Milch mit dem Mehlgemisch vermischt hat. Erst wenn das Gemisch wieder fest ist erneut Milch hinzugeben. Diese Prozedur fortsetzen. Würzt das Ganze noch mit Salz, Pfeffer und Muskat. 



Den Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen. Nun braucht ihr noch eine große Auflaufform. Gebt einen Klecks der Bechamelsoße in die Auflaufform. So kleben die Nudelplatten nicht fest. Dann legt ihr die Form mit den Nudelplatten aus. Gebt von dem Hackfleisch/Tomaten ein paar Löffel drauf und verteilt das Ganze schön. Nun noch etwas Bechamelsoße (je nach Belieben) und anschließend ein bisschen Reibekäse. Und dann geht alles von Vorne los. Starten wir wieder mit den Nudelplatten. Anschließend zwei Löffel Hackfleisch und wieder Spritzer der Bechamelsoße. Vergesst den Reibekäse nicht. 

Wiederholt alles so lange, bis die Auflaufform voll ist und ihr keine Soße und kein Hackfleisch mehr habt :-) Oben drauf gebt ihr den restlichen Käse und Parmesan und fertig ist Eure Lasange. 

Das Ganze muss im Ofen nur noch ein paar Minuten bleiben, bis ihr die fertige Lasagne genießen könnt! 



Ich hoffe Ihr freut euch auch über das eine oder andere herzhafte Gericht von mir. Aber ich muss schon gestehen, über Süßes zu schreiben bleibt mein Favorit :-)


Einen schönen Sonntag Euch noch! Vielleicht gibt es ja heute Abend bei Euch Lasagne :-) Für mich geht es heute wieder auf einen Weihnachtsmark! Ich freu mich auf die Zeit, die noch kommen wird. Ich freue mich auf Weihnachten. Ich freue mich auf Schnee, auf den Winter. Ich freue mich auf den Dezember. Und am Ende merkt man wieder - wie schnell die Zeit doch vergeht. :-) 

Liebe Grüße






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen