06.11.2016

RezepteSonntag - Kirsch-Keks-Kaffeesahne-Traum

Hallo Ihr Lieben,

wenn ich so aus dem Fenster schaue, sehe ich nur eine graue Landschaft. Regen, Nein fast sogar ein bisschen Graupel. Da kommt doch leichte Winterstimmung hoch. Meine liebste Jahreszeit. Ich liebe Schnee. Ich liebe die Kälte. Wenn der Atem gefriert und in einem Nebel aus dem Mund empor steigt. Ich liebe es eingemummelt in einen kuscheligen Schal die Straßen entlangzuspazieren. Die kälte auf den Wangen. Dank Ugg-Boots wird einem auch nie kalt. 

Zu dieser schönen Jahreszeit gibt es auch die beste Nachspeise überhaupt. Immer zu Weihnachten und wenn Besuch kommt krame ich das Rezept heraus. Wobei... ich weiß es eh schon auswendig. Probiert sie aus. Sie ist kinderleicht zubereitet und schmeckt einfach nur fantastisch! Ich wollt nie mehr eine andere ausprobieren! Warum auch, wenn diese so traumhaft gut schmeckt! Aber Achtung: Suchtgefahr :-) 




Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau wie ich sie nennen soll. Also wurde es einfach die Kirsch-Keks-Kaffeesahne-Nachspeise. Alle Zutaten auf einmal. Denn keine sollte weggelassen werden! Denn alle sind in der Kombination einfach nur unverzichtbar! 


Für diese leckere Kreation braucht ihr:
(Ergibt 12 kleine Gläschen) 

- Kaffeebohnen 1-2 El
- Sahne (2 Becher)
- Kekse (Ich nehme immer 1/2 Packung Cookies und Cantuccini)
- Sauerkirschen im Glas (oder Schattenmorellen) 
- Mondamin
- 1 Zimtstange
- 1 Vanilleschote 
- Zucker (insgesamt ca. 50 g)


Zubereitung:

  1. Als erstes müsst ihr die Kaffeebohnen in der Pfanne etwas rösten. So tritt das Aroma viel kreftiger heraus und die Kaffeebohne gibt einen tollen Geschmack ab. Anschließend gebt ihr die Bohnen zusammen mit dem Becher Sahne in eine Tupperbox. Diese sollte ein paar Stunden im Kühlschrank kalt stehen. Oder am Besten, wenn ihr Zeit habt, über Nacht. So habt ihr einen tollen Kaffeegemack! 
  2. Nun kümmern wir uns um die Kirschen. Gebt das Glas in einen Topf und legt die Zimtstange und die Vanille hinzu. Nun muss das Ganze leicht köcheln. Gebt ca. 1-2 EL Zucker hinzu. Ich -mag es nicht zu süß. Ihr könnt aber immer wieder abschmecken und je nachdem den Zucker hinzufügen. Nachdem es einmal aufgekocht ist gebt ihr nun die Speisestärke hinzu. So dickt das Ganze ein. Ich nehme immer zwei gehäufte Gabeln. Das Mondamin löst ihr am Besten in Kaltem Wasser auf um keine Klümpchen zu bekommen. Danach gebt ihr das Mondamin/Wasser zu dem Kirschsaft hinzu und lasst es aufkochen. Anschließend abkühlen lassen. 
  3. Als letztes müssen wir noch die Kekse klein mixen. Ich gebe alle Kekse in einen Beutel und klopfe ein paarmal mit dem Nudelholz drauf. Ihr könnt die Kekse aber auch im Mixer zerkleinern. Aber achtet darauf, dass es nicht nur keine kleinen Brösel werden. Jetzt muss die Sahne steif geschlagen werden. Natürlich ohne die Kaffeebohnen. Diese müssen mit einem Sieb von der Sahne getrennt werden. 
Und nun muss alles nur noch in kleine Gläschen gefüllt werden. Ich liebe hierbei die Weckgläser. Sie eignen sich wunderbar dafür. Ich schichte ...

1. ein bisschen von den Kirschen in ein Glas. 
2. Dann gebe ich die Keksbrösel hinzu. 
3. folgt die Kaffeesahne. 

Ich wiederhole es so oft bis das Glas voll ist (1 mal)




Und ihr erhaltet diese leckere Köstlichkeit!! Ihr könnt sie perfekt am Ende des Menüs als Nachtisch servieren. Sie hält ein paar Tage in Kühlschrank und kann auch prima einen Tag vorher vorbereitet werden. Dann wird sie sogar noch besser! Die Kaffeesahne zieht besser durch und die Kekse verbinden sich leicht mit den Kirschen! Oh man ich komme schon wieder so ins Schwärmen. Wie gut dass ich noch 6 Gläser vor mir stehen habe. Die anderen 6 wurden heute schon von Verwandten verputzt! 



Nun kennt ihr auch meine absolute Geheimwaffe was Nachspeisen angeht. Dieses Dessert geht immer und schmeckt JEDEM! Ich habe noch nie so viele Komplimente und Fragen zu einem Dessert bekommen wie zu diesem! Probiert es aus! Überzeugt euch selbst! Werdet süchtig nach diesem leckeren Kirsch-Keks-Kaffeesahne-Traum

Alles liebe und einen schönen Sonntag 

Eure 






Kommentare:

  1. Ach wie lecker, darauf hätte ich jetzt auch lust! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-) Ich würde gern teilen !
      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen
  2. Das sieht sooo lecker aus!

    Danke für die ausführliche Vorstellung! Ich werde diesen Rezept auch total gerne ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Elina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ein wirklicher Geheimtipp! Gerade an Weihnachten. Du kannst auch verschließbare Weckgläschen nehmen, dann kannst du wenn du eingeladen bist, welche mitbringen :-)

      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen
  3. Mmh das sieht ja schon beim Ansehen richtig lecker! Schmeckt bestimmt toll ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA richtig weihnachtlich durch den Zimt! Einfach köstlich :-)
      LG Bella

      Löschen