13.11.2016

RezepteSonntag - Bellas Elisenlebkuchen

Hallo Ihr Lieben 

und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!! Ich war gestern den Tag über in der Nähe von Traunstein auf einem Yogaseminar. Es war ein sehr schöner Tag und ich habe viel dazu gelernt. Die Gegend dort ist wirklich sehr sehr schön, auch wenn es sehr neblig war. Bei uns ist es jetzt wirklich sehr kalt geworden. Ich warte schon täglich auf den "ersten Schnee". Ich liebe den Winter ja sehr. Ich mag es wenn es draußen eiskalt ist und man sich dick anziehen muss. Wenn der Schnee liegen bleibt und es unter den Schuhen knirscht. Hierzu passen natürlich dann Lebkuchen! Aber die gekauften aus dem Supermarkt bestehen ja nur aus süßen Zusatzstoffen. 

Daher wagen wir uns doch einfach mal daran, Lebkuchen selber zu machen ! ! ! 




Die Plätzchenzeit beginnt ja eh schon bald, da können wir schon einmal mit den Lebkuchen starten.


Für meine Lebkuchen braucht ihr folgendes:

- 500 g Nüsse 
  (Ich verwende gerne Mandeln (250 g) und Haselnüsse und Walnüsse (zusammen 250 g)
- 5 Eier
- 400 g Zucker 
- 2 Teelöffel Zimt
- 3/4 Teelöffel Nelken
- 1 Messerspitze Kardamon
- 1 Messerspitze Muskat
- 1/2 Saft Zitrone und die Schale
- 100 g Orangat

Das Rezept ergibt 3 Blech Lebkuchen 

Rezept:

  • Zuerst müsst ihr die Nüsse mahlen. Gebt am Besten noch das Orangat dazu. Dann wird das auch ganz klein gemahlen (Ich mag es persönlich lieber wenn die ganz klein sind). Stellt die gemahlenen Nüsse zur Seite.
  • Anschließend müsst ihr die Eier mit dem Zucker ganz schaumig rühren. Gebt die restlichen Gewürze hinzu und hebt die Nüsse unter die Masse. Das Ganze solltet ihr nun ca. 30 Minuten stehen lassen. Die Nüsse saugen sich mit der Eiermasse auf. Wenn es noch zu flüssig ist, dann gebt Semmelbrösel hinzu. Oder noch ein paar gemahlene Nüsse. 
  • Jetzt ist es auch schon Zeit, die Lebkuchen anzurichten. Hierzu solltet ihr die Oblaten halbieren. Die raue Seite bekommt einem Klecks Lebkuchenmasse drauf. Mit einem Messer könnt ihr die Masse an den Rand verteilen. 





  • Die rohen fertigen Lebkuchen müssen nun noch ein paar Minuten ziehen. Ich habe sie für ca. 20 Minuten in einen kühlen Raum gestellt. 


  • Zuletzt müsst ihr die Lebkuchen nur noch bei 160 ° Umluft ein paar Minuten backen (ca. 10 Minuten). Und fertig sind diese leckeren Lebkuchen!!!! Sie gelingen wirklich immer und jedem! 

Im Ofen gehen die Lebkuchen schön auf 


Ihr könnt jetzt Eure Lebkuchen verzieren wie ihr es gerne möchtet. 


Zuckerguss:

    • Mischt Puderzucker mit Zitronensaft!!! Dann schmeckt der Guss viel viel Frischer und Saftiger! 


Schokoladenguss:
    • Schokolade über einem heißen Wasserbad zusammen mit etwas Butterschmalz schmelzen. So wird es schön cremig


Tipp: Als Topping könnt ihr bei beiden Varianten noch eine halbe geschälte Mandel legen. Aber geschälte Mandeln??? Kann man die kaufen??  Ach was ihr könnt die ganz einfach selber machen! Einfach die Mandeln in heißes Wasser ganz kurz aufkochen und dann abtropfen. So könnt ihr ganz leicht die Schale abmachen und habt eine geschälte Mandel :-) 




Ihr könnt euch hier richtig austoben. Es gibt so viele verschiedene Varianten. Ich habe in meinen Teig beispielsweise noch ein paar Schokoladentropfen gegeben. Aber Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Sonntag, und viel Spaß beim Nachbacken! 


Schreibt mir gerne in die Kommentare wie ihr eure Lebkuchen verziert habt und ob ihr das Rezept variiert habt :-) 



Eure 





1 Kommentar:

  1. Ein sehr schöner Beitrag und Rezept, nur leider bin ich so gar nicht der Lebkuchen Fan :)

    Liebe Grüße
    Sabine von www.lilyfields.de

    AntwortenLöschen