24.07.2016

RezepteSonntag - Strudelteig mit Ziegenkäse

Hi meine lieben,

heute gibt es mal ein herzhaftes Rezept. In letzer Zeit haben wir euch ja viele süße Rezepte vorgestellt. Aber ein bisschen Abwechslung schadet ja nicht. Das Rezept habe ich durch Zufall entdeckt. Ich hatte den Strudelteig noch daheim und wollte unbedingt etwas neues ausprobieren. Ich liebe alles was mit Ziegenkäse zutun hat, deshalb wollte ich dieses Rezept unbedingt nachkochen bzw. backen. Es ist wie immer total einfach, schnell gemacht und macht aber trotzdem was her. Die Häppchen eignen sich auch super zum mitnehmen. So jetzt aber zum Rezept :)




Z U T A T E N



Eine Packung Strudelteig aus der Kühlung
2 Zwiebeln
2 Eier
1 EL Puderzucker
2 EL Balsamico-Essig
1 EL Butter oder Magarine
4 EL Schlagsahne
100 Gramm Ziegenkäse
Hülsenfrüchte zum Backen
Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Z U B E R E I T U N G


Als erstes fettet ihr eure Muffinform gut ein. Ich nehme dazu immer etwas Öl und verteilte das mit einem Pinsel überall in der Form. Ihr könnt aber auch Butter nehmen. 


Dann nehmt ihr eine Form mit etwa 7cm Durchmesser. Das Glas hatte die perfekte Größe. Damit stecht ihr einfach aus dem Strudelteig 12 Runde Formen aus und legt diese in die gefettete Muffinförmchen. 


Dann als kleiner Tipp, einfach Backpapier über den Teig legen und dann erst die Hülsenfrüchte drauf geben. Dann könnt ihr diese viel leichter wieder rausnehmen. Die Hülsenfrüchte braucht ihr um den Teig "blind" zu backen. Er wird vorgebacken darf aber nicht aufgehen. Deshalb kommt da ein wenig Gewicht oben drauf, damit der Teig schön flach bleibt. Ihr gebt den Teig einfach für ca. 5 Minuten bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Ofen. 


In der Zwischenzeit schneidet ihr die Zwiebeln in kleine Stücke und bratet diese in der Butter schön glasig an. Dann einfach den Esslöffel Puderzucker dazu. Die Zwiebeln karamellisieren durch den Puderzucker und werden süß. Sobald die Zwiebeln eine schöne Farbe angenommen haben löscht ihr diese mit dem Balsamico-Essig ab. 

Das Ei trennt ihr in Eigelb und Eiklar. Ihr benötigt nur das Eigelb. Gebt dieses einfach ein ein Gefäß und mischt es mit den 4 Esslöffeln Schlagsahne. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer würzen. 


Dann erst die Zwieblen in die Förmchen verteilen und die Ei-Sahne-Mischung dazu geben. 


Zum Schluss gebt ihr den Ziegenkäse obendrauf und schon sind die kleinen Häppchen fertig für den Ofen. Einfach ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen. 


Die Häppchen lassen sich super einfach aus der Form nehmen. Zum Schluss gebt ihr noch den Schnittlauch oben drauf und fertig. 

Ich hoffe euch gefällt das Rezept und ich macht es nach. Lasst mich das gerne in den Kommentaren wissen oder wenn ihr ein Bild auf Instagram hochladet verlinkt uns doch einfach. Ich freue mich auf Feedback. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße,



Kommentare:

  1. Wow die sehen super aus! Jetzt weiss ich endlich was ich mit meinen ganzen linsen machen kann haha wobei ich den trick ein wenig merkwuerdig finde ;-) Aber das rezept klingt wirklich toll <3

    Xx, Fanny

    // Fannael.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Fanny,
      das mit den Linsen bzw. den Hülsenfrüchten dient nur dazu das der Teig beim backen nicht aufgeht :) Das ganze nennt man Blind-Backen.
      Probier es gerne mal aus und berichte ob sie dir auch so gut schmecken wie sie aussehen.
      Liebe Grüße

      Löschen