15.05.2016

Unser RezepteSonntag! {Bellas Himbeertraum}


Hallo Ihr Lieben,

ich darf Euch heute unsere neue "Reihe" vorstellen! Unseren Rezeptesonntag! Jeden Sonntag stellen wir Euch Rezepte vor, die wir in letzter Zeit öfters genossen, ausprobiert oder neu entdeckt haben. Es werden Desserts, Hauptspeisen, Frühstück, Zwischenmahlzeiten etc. dabei sein. Ich hoffe Ihr freut Euch und macht das eine oder andere Rezept Zuhause nach. Über ein Feedback, wie Euch das jeweilige Rezept gelungen ist, ob es geschmeckt hat und ob ihr gefallen daran hattet, würden wir uns natürlich sehr freuen. 

Heute geht es um dieses Dessert:





Ich habe eigentlich keinen Richtigen Namen für das Dessert, ich würde es einfach als Himbeertraum beschreiben. Ich liebe Himbeeren. Oft esse ich gefrorene Himbeeren Abends auf der Couch zu einem spannenden Film. Oder ich mische sie morgens ein mein Müsli. Sie sind einfach universell einsetzbar und mal ehrlich, wer mag keine Himbeeren...


B e l l a s   H i m b e e r t r a u m : 





Heute habe ich eine ganz simple Nachspeise für Euch vorbereitet. Die Feiertage klopfen an der Türe und Ihr seid bestimmt mit der Familie zusammen. Was gibt es denn dann schöneres als gemeinsam am Esstisch zu sitzen, essen, ratschen, genießen und einfach Zeit miteinander zu verbringen. Wer daheim trumpfen möchte, kann dieses leckere Dessert vorbereiten. Es dauert wirklich nicht lange und man benötigt nur wenige Zutaten. Ich achte an Familienfesten oder Feiertagen nicht auf Kalorien oder sonstiges. Ich möchte einfach eine schöne Zeit verbringen und genießen.


Für den Himbeertraum braucht ihr folgendes:

- eine Packung Himbeeren (ich kaufe meine immer bei Rewe)
- ein Becher Schlagsahne
- Vanille
- eine Packung Schaumzuckerware (ich habe sie bei EDEKA gekauft)
- evtl. Butterkekse für den Boden





Ich liebe so Schaumzuckerware. Baiser... Ich liebe Baiser. Ich könnte mich reinhocken so sehr liebe ich Baiser. Auf einem Kuchen zum Beispiel. Einfach nur ein Traum. Darum ist dieses Dessert auch eines meiner persönlichen Favoriten. 



Z u b e r e i t u n g :

Als erstes zerbröselt ihr die Mini-Tropfen in kleinere Stückchen. Dazu legt Ihr ungefähr die Hälfte des Inhalts in eine andere Plastiktüte und klopft mit einem harten Gegenstand darauf. Es bilden sich viele kleinere Stückchen und feinere Pulferzuckerrückstände. 

Als nächstes bereitet Ihr die Schlagsahne zu. Gebt Vanillemark und den feinen Zuckerrückstand von den Mini-Tropfen hinzu und rührt alles gut um. 

Und das war es mit der Vorbereitung auch eigentlich schon...

Jetzt müsst ihr nur noch die Gläser befüllen. Ich habe hierzu drei (das Rezept reicht locker für 4 Personen) größere Trinkgläser genommen. Wir sind allerdings nur zu dritt (Meine Eltern und ich) und somit habe ich nur drei Gläser vorbereitet.



1. Ihr könnt auch als unterste Schicht zerbröselte Butterkekse geben. 



2. Dann eine Schicht Sahne und eine Schicht zerbröselte Mini-Tropfen



3. Eine Schicht Himbeeren



Und wieder von vorne. Sahne - Mini-Tropfen - Himbeeren


Als letztes müsst Ihr das Dessert nur noch ein bisschen verzieren. Gebt noch ein Tropfen oben drauf und vielleicht ein paar Blätter Minze. Diese erfrischen das ganze noch einmal. 






Das Ganze stellt ihr dann ein paar Stunden in den Kühlschrank. Die Himbeeren tauen in der Zeit auf und machen das Dessert sehr saftig. Die Sahne und die Schumzuckertropfen saugen sich mit dem Himbeersaft voll und bekommen somit einen intensiven Geschmack.


Danach heißt es nur noch - servieren und genießen!!! 



Ich hoffe ihr verliebt Euch genau so sehr wie ich in diesen Himbeertraum!

Freut Euch auf viele weitere Rezepte an unserem Rezeptesonntag!

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße










Kommentare:

  1. Omg, das sieht ja mal wieder fabelhaft aus. Ich denke, dass müsste ich auch hinbekommen ;) Danke für den tollen Post und die sehr ansprechenden Bilder.Ich werde das Dessert nächste Woche mal zum Mäddelsabend mitnehmen, freu mich auf weitere Beiträge
    liebste Grüße
    tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tascha,
      vielen Dank :-) ja es ist wirklich ganz einfach und schnell zubereitet!
      würde mich sehr freuen, wenn du es ausprobierst

      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen
  2. Sieht schon absolut traumhaft aus, und wenn ich mir vorstelle, wie das schmeckt! Das wandert auf jeden Fall auf meine "to cook" Liste.

    Herzliche Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr lieb von dir! Es schmeckt himmlisch! Aber Achtung Suchtgefahr :-)

      Liebste Grüße
      Bella

      Löschen
  3. Sieht extrem lecker aus. Jetzt im Frühling und im Sommer liebe ich Nachtische mit Früchten und in Kombination mit Baiser.. Mmm ein Traum.
    Definitiv ein Rezept, was ich demnächst ausprobieren werde!

    Liebe Grüße
    Patricia
    http://beautifulifes.weebly.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich liebe auch einfach Früchte zu verarbeiten die gerade in Saison sind!
      Würd mich sehr freuen, wenn du das Rezept einmal ausprobierst :-)
      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen