12.05.2016

Kräuter- und Zitronenbutter - perfekte Grillbegleiter

Hallo Ihr Lieben,

das Wetter war am Wochenende so traumhaft schön in München! Wenn es in der Nachbarschaft vermehrt nach Holzkohle und leckeren Grillgerichten riecht, weiß man spätestens jetzt - die Grillsaison ist eröffnet! Das Spektakel ist auch bei uns nicht vorübergegangen. Ich liebe Grillen. Den Geruch von Zucchini, Mais und gutem Fleisch auf dem Grill ist einfach unbeschreiblich. So saftig lecker. Man bekommt gleich Hunger wenn man es riecht. Aber zu einem perfekten Grillabend dürfen auf dem Fleisch oder auf dem Maiskolben Kräuter- und Zitronenbutter einfach nicht fehlen. Sie sind die idealen Begleiter und schmecken einfach köstlich! 


Kräuterbutter


Zitronenbutter

Warum sollte man die Butter fertig aus dem Supermarkt kaufen, wenn man Kräuter daheim im Garten oder auf dem Balkon hat! Selbstgemacht schmeckt es sowieso hundertmal besser als gekauft. Darum zeige ich Euch heute meine Art Kräuterbutter einfach selber zu machen. 



K r ä u t e r b u t t e r :


Ihr benötigt hierfür:

- ein paar verschiedene Kräuter. Nehmt einfach was bei Euch im Garten wächst oder was ihr daheim habt. 
- Salz (grobes Meersalz)
- Zitrone (1/2)
- Knoblauch
- Butter (weich, lasst die Butter hierfür am Besten ein paar Minuten draußen stehen)


 Ich habe hier an Kräuter: (rechts nach links)
- Schnittlauch
- Thymian
- Basilikum
- Salbei
- Dill
- Zitronenverbene


Ihr könnt nach belieben Kräuter auswählen. Es müssen auch nicht so viele sein wie bei mir. Wie ihr mögt. Es schmeckt auch mit nur drei Kräutern himmlisch! Als nächstes schneidet ihr die Kräuter relativ klein und gebt sie in einen Mixer. Schneidet auch den Knoblauch in kleine Stücke. Presst als nächstes den Saft einer halben Zitrone aus und gebt ihn ebenfalls hinzu. Ich habe bei meinem Mixer einen extra Aufsatz für Kräuter... Aber ihr könnt es auch in den normalen Mixer geben. 


Mischt nun vorab alles kräftig mit dem Mixer durch. Anschließend gebt ihr die weiche Butter stückchenweise hinzu. Stellt den Mixer noch einmal auf eine hohe Stufe und wartet so lange bis alles vermengt ist. 



Schmeckt die Butter ab und kontrolliert somit ob es geschmacklich passt. Ggf. gebt noch ein bisschen mehr Salz oder Zitronensaft hinzu. 


Nun könnt ihr die fertige Kräuterbutter in kleine Schälchen füllen und zum Teil einfrieren. So bleibt sie frisch und kann zum Grillen immer gleich passend in den kleinen Förmchen serviert werden. 




Z i t r o n e n b u t t e r :


Auch die Zitronenbutter eignet sich ideal zum Grillen. Auf dem heißen Maiskolben verteilt schmeckt sie einfach köstlich. Salz braucht ihr nicht extra noch darüber geben, da die Butter schon gesalzen ist. Aber auch zum Fleisch ist die Zitronenbutter einfach himmlisch. Sie zerläuft fein auf dem Stück Fleisch oder Gemüse und gibt einen intensiven Geschmack ab. Probiert es aus und überzeugt Euch selbst davon :-)


Ihr benötigt hierfür:

- ein paar Kräuter (Thymian, Dill, ...)
- Zitronenschale (von 1-2 Zitronen)
- Zitronensaft (von 1 - 2 Zitronen)
- Salz (grobes Meersalz)


Nehmt am Besten unbehandelte Zitronen. Wir haben einen Zitronenbaum und nehmen von dort immer unsere Zitronen. Aber selbstverständlich gehen auch Biozitronen. Da Ihr die Schale der Zitrone in die Butter mischt, würde ich unbehandelte Zitronen verwenden.

Wascht alle Zitronen vorher mit heißem Wasser ab und reibt von ihnen jeweils die Schale ab. Gebt alles mit den Kräutern, dem Salz und dem Knoblauch in einen Mixer.



Gebt nun auch die weiche Butter hinzu und rührt alles kräftig durch. Es bildet sich eine festere Masse. Und schon habt Ihr Eure Zitronenbutter.



Schmeckt auch hier die Zitronenbutter ab und gebt je nachdem noch etwas Zitronensaft oder Salz hinzu. Anschließend könnt ihr auch diese Butter in Schälchen füllen. Setzt vielleicht ein paar kleinere Zitronenscheiben darüber, damit ihr zwischen der Kräuter- und der Zitronenbutter unterscheiden könnt. 





Und fertig ist Eure eigene Kräuter- und Zitronenbutter! Ganz einfach und schnell gemacht! 








Dadurch dass sie in kleinen Schälchen portioniert eingefroren ist, kann die Butter perfekt zum Grillen in beiden Varianten serviert werden. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und natürlich beim Genießen! 


Berichtet mir gerne welche Kräuter Ihr denn verwendet habt! :-)

Liebe Grüße 

Eure 




Kommentare:

  1. Perfekt :) da am Wochenende gegrillt wird , werde ich sie gleich ausprobieren . Danke für den tollen Beitrag !!! Würd mich freuen , wenn du auch mal bei mir vorbei schaust . Lieben Gruß Tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tascha!
      Danke für deinen lieben Kommentar! Würde mich freuen wenn du das Rezept auch ausprobierst! Es ist total unkompliziert und hat große Wirkungen!
      Gerne schaue ich auch auf deinem Blog vorbei :-)

      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen
  2. Wow, das sieht ja mega lecker aus! Wenn das nächste Mal gegrillt wird, muss ich das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! Du kannst mir gerne berichten welche Kräuter du verwendet hast :-)
      Liebe Grüße
      Bella

      Löschen